Willkommen auf der Website der Gemeinde Seedorf



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Hochwasserschutz-Massnahmen Palanggenbach

Käme es heute zu einem 100-jährlichen Hochwasser, kann der Palanggenbach grosse Probleme verursachen. Grosse Teile der Siedlungen von Attinghausen und Seedorf wären von einem unkontrollierten Ausbruch betroffen. Um dies zu verhindern, wird der Hochwasserschutz am Palanggenbach in den nächsten vier Jahren mit diversen Massnahmen verbessert. Investiert werden 9.5 Mio. Franken, an denen sich der Bund, der Kanton Uri und die Gemeinden Attinghausen und Seedorf beteiligen.


Das Projekt umfasst neun bauliche Massnahmen. Die vier Hauptmassnahmen sind:

  • Bau eines neuen Geschiebesammlers beim Schluchtausgang mit einem Rückhaltevolumen von 4000 Kubikmetern. Dadurch wird die Gefahr eines Bachausbruchs reduziert. Der Palanggenbach wird sicherer.
  • Mit dem Ersatzneubau der unteren Palanggenbrücke wird eine Engstelle aufgehoben und die Gefahr einer Verstopfung beziehungsweise Verklausung beseitigt.
  • Dank der Aufweitung der Mündung und den Ablenkbauwerken entlang der Ufer wird der Einlauf des Palanggenbachs in die Reuss hydraulisch verbessert.
  • Der Neubau der Fuss- und Radwegbrücke sorgt für mehr Sicherheit für die zahlreichen Schülerinnen und Schüler, Fussgänger und Velofahrer.

Nähere Informationen können Sie dem beigefügten Flugblatt entnemmen.


Dokument Flugblatt Hochwasserschutz Palanggenbach (pdf, 751.6 kB)


Datum der Neuigkeit 20. Apr. 2020